sugarfree Eistee

Der Sommer ist da! Bei hohen Temperaturen muss besonders darauf geachtet werden, dass der Körper mit genug Flüssigkeit versorgt wird. Dazu eignet sich ideal mein sugarfree Eistee!

„ Der Arzt sagt ich soll viel trinken, also reiß ich mir jeden Tag nach der Arbeit ein Bier auf“

Fast richtig… Was der Arzt meint ist, dass ihr mehr Wasser zu euch nehmen sollt. Wem das normale Wasser allerdings zu fade schmeckt, der kann ja auch auf andere Quellen zurück greifen – ungesüßte Tees eignen sich hervorragend. Empfohlen wird mindestens 1,5 Liter am Tag zu trinken.

Besonders empfehlen kann ich euch bei der Teezubereitung auf frische Zutaten zurück zu greifen. Als kleine Inspiration hab ich euch eines meiner liebsten Eistee-Rezepte zusammen geschrieben.

sugarfree EisteeZutaten für den sugarfree Eistee (für 1 Liter):

  • 1 Bund frische Minze
  • 1,5 Zitronen
  • 1 Limette
  • optional: ein daumengroßes Stück Ingwer
  • Wem der Tee nachher zu wenig Geschmack hat, kann mit Agaven Dicksaft oder Holundersirup etwas süßen!

Zubereitung:

  • Freunde der bitteren Geschmacksnote, lassen die Blätter der Minze an den Stängeln. Keine Sorge, der Tee bekommt durch die Stängel keinen bitteren Geschmack wie ein Magenbitter, aber eine angenehme Note ist durchaus merkbar. Freunden von Tonic Water empfehle ich den Stängel dran zu lassen.
  •  Wer mit bitteren Geschmacksstoffen so gar nicht befreundet ist, der zupft die Blätter von den Stängeln ab.
  • Die Zitrone und die Limette in Scheiben schneiden – gerne könnt ihr eure Zitrusfrüchte auch würfeln oder in eine andere Form bringen. Nur im Ganzen sollte sie nicht bleiben.
  • Alles in ein hitzeresistentes Gefäß geben und mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen. Wer seinen Tee intensiver mag, der lässt die frischen Zutaten länger im heißen Wasser verweilen.

Mein Favorit ist es, den Tee so lange durchziehen zu lassen bis das Wasser bei Raumtemperatur erkaltet ist und dann alle Feststoffe heraus zu fischen.

Neben der tollen Geschmackskombination, haben die Zutaten auch einen gesundheitlichen Aspekt den ich euch nicht vorenthalten möchte:

Minze – herrlich duftendes Heilkraut mit Frischekick

Minze findet schon seit vielen Jahren ihre Anwendung bei Kopfschmerzen und dem klassischen Bauchweh (Magen-Darm Problemen). Im Sommer zwar weniger wichtig, aber auch bei Erkältungen ist die Minze eine Wunderwaffe.
Für uns Sportler kann die Minze auch eingesetzt werden um Muskelschmerzen oder „schwere Beine“ zu bekämpfen. Dabei wirkt die frische der Minze durch das Einreiben beruhigend und kühlend.
Kleiner Zusatzbonus: Die Minze vertreibt auch die Lust auf Zucken und Süßes.

Zitrone – der saure, gelbe Sonnenschein

Das gelbe Energiebündel ist eine ganz besondere Zitrusfrucht, die oft verkannt wird. Die Zitrone kann noch viel mehr als Säure in Speisen und Getränke bringen. Sie ist ein Gesamtpaket und eine Wunderwaffe. Der Saft ist reich an Vitamin C und Antioxidantien, die wir benötigen um freie Radikale im Körper zu binden. Aber neben diesen bekannten Eigenschaften ist die Zitrone auch hervorragend geeignet im Kampf gegen Bakterien und unterstützt unseren Körper auch in der Ausleitung von Giftstoffen, stärkt das Immunsystem und regt auch noch die Verdauung an.
Sogar die Schale bietet das Gesamtpaket an. In der Schale finden wir viele ätherische Öle und durch die basischen (ja richtig gelesen…die basischen) Eigenschaften helfen unserem Körper gegen Bakterien und Viren anzutreten!

Für Sportler ist die Zitrone besonders interessant. Ein Glas lauwarmes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone, vor dem Frühstück oder vor einem „starved“ Training regt die Verdauung besonders an. Ein sogenannter Wake-Up call für das Verdauungssystem.

sugarfree Eistee

Limette – grün, grüner Limette

Neben der Zitrone hat auch die Limette, als weitere Zitrusfrucht Einzug in unsere Küche gehalten. Sie besticht nur durch ihre leuchten grüne Farbe, sondern ist auch ein toller Frischelieferant. Dazu stecken in unserem grünen Zitrusfreund auch noch viele Antioxidantien, Vitamin C, Vitamin E, Vitamin K und viele B-Vitamine. Kleiner Tipp: Der Limette wird eine Anti-Aging Wirkung nachgesagt und derzeit wird intensiv geforscht ob die Limette (besonders deren Blätter und Schale) auch in der Behandlung von Alzheimer seinen Einsatz findet.
Der Naturwissenschaftler in mir hat riesen Augen gemacht, als ich das zum ersten Mal gehört habe – das ätherische Limettenöl hat eine vergleichbare Wirkungsweise wie AChE-Hemmer (Acetylcholinesterase), die ihren Einsatz in der Behandlung von Alzheimer (frühes und mittleres Stadium) finden.

Ingwer – aka. Sportlerwurzel

Was für ein komischer Name. Aber wie heißt es so schön, für jedes Problem gibt es eine Lösung. Im Fall des Ingwers, ist er die Lösung bei Muskelschmerzen. Neue Studien zeigen, dass Ingwer eine Wunderwaffe bei überbeanspruchten Muskeln ist. Ingwer wirkt dabei entzündungshemmend und schmerzstillend.

Natürlich kennen wir Ingwer auch durch seinen Einsatz bei Übelkeit und Gelenkschmerzen.

Kleiner Tipp an diejenigen unter euch die gerne abnehmen möchten. Aufgekochter Ingwer unterstützt beim Abnehmen und regt den Stoffwechsel an. Und wenn der Stoffwechsel erst erwacht ist, geht es den überschüssigen Pfunden an den Kragen.

Zurück zum sugarfree Eistee

sugarfree Eistee

Mein sugarfree Eistee, ist ein idealer Begleiter in der heißen Jahreszeit und ein absoluter Lieblingsdrink auf jeder Sommerparty!
Viel Spaß beim ausprobieren – und nicht vergessen: wer vorher noch zum Schwitzen gebracht werden möchte darf sich gerne bei mir melden für Personal Trainer Einheiten.

Schaut doch einfach mal auf meiner Instagram-Seite vorbei 🙂

Ein ganz besonders dickes Dankeschön, gilt meiner lieben Freundin Cathi, für die tollen Fotos! Schaut mal bei ihr vorbei 🙂

Sugarfree Eistee – Erfrischung beim Sport

Beitragsnavigation


5 Gedanken zu „Sugarfree Eistee – Erfrischung beim Sport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.